Medienmitteilung

Beide Vereine reichen gemeinsames Gesuch um Kantonale Anerkennung gem. § 133 der baselstädtischen Kantonsverfassung ein Am 22.12.2010 haben die Kulturvereinigung der Aleviten und Bektaschi, Basel sowie das Alevitische Kulturzentrum Regio Basel ein gemeinsames Gesuch beim Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt eingereicht.
Die beiden alevitischen Vereine bilden in Basel die alevitische Religionsgemeinschaft, welche seit mehr als 14 Jahren gegründet sind.

Es gibt in der Schweiz einen alevitischen Dachverband (Föderation Alevitischer Gemeinden in der Schweiz). Diese Länder-Dachverbände sind wiederum Mitglieder der europäischen Konföderation (AABK). In
insgesamt 17 verschiedenen Kantonen wurden in den letzten 15 Jahren alevitische Vereine gegründet. Die Aleviten haben im islamischen Kulturraum einen eigenständigen Glaubensinhalt entwickelt und bewahrt.Ausgangspunkt ihrer Lehre sind die mündlich überlieferten Gedichte, Lieder und Erzählungen, die der Gemeinschaft den alevitischen Wegaufzeigen.Im Alevitentum gibt es daneben auch verbindliche, heilige Bücher. Weiterlesen

   
© Alevitisches Kulturzentrum Regio Basel